Frankz Kafka

FRANZ KAFKA schrieb im Sommer 1920 über seinen »Brief an den Vater« an Milena Jesenská: »Wenn Du einmal wissen willst, wie es früher mit mir war, schicke ich Dir von Prag den Riesenbrief, den ich vor etwa 1/2 Jahr meinem Vater geschrieben, aber noch nicht gegeben habe … heb ihn bitte gut auf, ich könnte ihn vielleicht doch einmal dem Vater geben wollen. Lass ihn womöglich niemanden lesen. Und verstehe beim Lesen alle advokatorischen Kniffe, es ist ein Advokatenbrief. Und vergiss dabei niemals Dein grosses Trotzdem.«

Franz Kafka: Brief an den VaterBrief an den Vater
Faksimile im Originalformat und Transkription
Mit einem Nachwort von Joachim Unseld
240 Seiten | Leinen mit Titelschild | 15 x 23,5 cm
€ (D) 46,– | sFr 57.– | € (A) 47,30
ISBN 978 3 311 23000 7
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.