Wenn einem nur noch die Macht bleibt, diese abzugeben
Mit einem Nachwort von Martin Mosebach

 

Georges Simenon: Der Bürgermeister von FurnesJoris Terlinck, Zigarrenfabrikant, Bürgermeister von Furnes, einer flämischen Kleinstadt, ist ein Tyrann, in privater und politischer Hinsicht. Als er sich weigert, einem seiner Angestellten, dessen Geliebte schwanger ist, einen Vorschuss zu gewähren, bringt sich dieser um. Ist es Terlincks schlechtes Gewissen oder eine Obsession, die ihn immer öfter um die schwangere Lina kreisen lässt? Auf einmal werden Risse in der ehrbaren Fassade sichtbar. Was ist zum Beispiel mit Terlincks Tochter, die er seit Jahren in seinem Haus versteckt hält? Während der Bürgermeister nach und nach seine Autorität in der Stadt verliert, gewinnt der Mensch hinter dem Titel die Sympathien des Lesers.

GEORGES SIMENON
Der Bürgermeister von Furnes
Originaltitel: Le bourgmestre de Furnes
Roman
Aus dem Französischen von Hanns Grössel
Mit einem Nachwort von Martin Mosebach
ca. 272 Seiten | Hardcover mit Schutzumschlag
ca. € (D) 22,90 | ca. sFr 29,90 | ca. € (A) 23,50
ISBN 978 3 311 13336 0 | Auch als E-Book | Auch als Hörbuch bei DAV
erscheint am 11. April 2019

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.