Ein Fall, in dem Maigret zwischen die Fronten
von Arm und Reich gerät
Mit einem Nachwort von Robert Schindel

 

Georges Simenon: Maigret hat AngstEigentlich wollte Maigret nur seinen alten Studienfreund Chabot besuchen, doch schon auf der Zugfahrt nach Fontenay-le-Comte wird er von einem Mitreisenden erkannt, der glaubt, Untersuchungsrichter Chabot habe den Kommissar um Hilfe gebeten: Zwei Morde haben die Kleinstadt erschüttert. Maigret möchte seinen Besuch geheim halten, doch bald weiß die ganze Stadt Bescheid, die alle ihre Hoffnungen in den berühmten Kommissar aus Paris setzt. Und dann geschieht ein dritter Mord.

Maigrets 42. Fall spielt in Fontenay- le-Comte in der Vendée.

 

GEORGES SIMENON
Maigret hat Angst
Originaltitel: Maigret a peur
Roman
Deutsch von Hansjürgen Wille, Barbara Klau und Bärbel Brands
Grundlegend überarbeitete Übersetzung
224 Seiten | Pappband mit farbigem Vorsatz
€ (D) 16,90 | sFr 21,90 | € (A) 17,40
ISBN 978 3 311 13042 0 | Auch als E-Book
lieferbar