Maigrets längste Ermittlung:
Erst nach zwanzig Jahren, kurz vor seiner
Pensionierung, löst er den Fall.

 

Zwei Jahre vor seiner Pensionierung beginnt Maigret Bilanz zu ziehen. Besonders wurmt ihn, eine Serie von Raubüberfällen auf Juweliergeschäfte nicht aufgeklärt zu haben. Maigret vermutet, dass Manuel Palmari dahintersteckt, der in der Unterwelt Informationen für den Kommissar gesammelt hat. Allerdings fehlen ihm Beweise. Der Mann sitzt im Rollstuhl, kann seine Wohnung nicht verlassen und pflegt außer zu seiner Freundin Aline keinerlei Kontakte. Dann wird Palmari erschossen. Und es bleibt nicht bei diesem einen Mord.

Maigrets 64. Fall spielt im 9. Arrondissement von Paris.

 

GEORGES SIMENON
Maigret lässt sich Zeit
Originaltitel: La patience de Maigret | Roman
Deutsch von Hansjürgen Wille, Barbara Klau und Julia Becker
Grundlegend überarbeitete Übersetzung
Mit einem Nachwort von Clemens Meyer
224 Seiten | Gebunden mit farbigem Vorsatz
ca. € (D) 18,90 | ca. sFr 25,50 | ca. € (A) 19,40
ISBN 978 3 311 13064 2
erscheint am 13. Oktober 2022

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.