Sein schwierigster Fall:
Hat Maigret Schuld am Selbstmord eines Mannes?

 

Georges Simenon: Maigret und der Gehängte von Saint-PholienAuf Dienstreise in Brüssel folgt Maigret aus einer Laune heraus einem Mann, der ihm in einem Café aufgefallen ist. Er verfolgt ihn bis nach Bremen, wo er ihre Koffer vertauscht. Als der Mann die »Verwechslung« bemerkt, erschießt er sich. Maigret ist entsetzt über die Folgen seines Streiches. Wer ist der Mann, und was hat ihn zu seiner Tat bewogen? In seinem Koffer befinden sich nur ein gefälschter Ausweis und ein blutiger Anzug. Die Spurensuche führt den Kommissar schließlich nach Lüttich und zu einem Verbrechen, das fast verjährt, aber noch lange nicht vergessen ist.

Maigrets 3. Fall spielt in Brüssel, Bremen, Paris, Reims und Lüttich.

GEORGES SIMENON
Maigret und der Gehängte von Saint-Pholien
Originaltitel: Le pendu de Saint-Pholien
Roman
Deutsch von Gerhard Meier Neuübersetzung
ca. 196 Seiten | Pappband mit farbigem Vorsatz
ca. € (D) 16,90 | ca. sFr 21,90 ca. | € (A) 17,40
ISBN 978 3 311 13003 1 | Auch als E-Book
erscheint am 30. August 2019

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.