Maigrets brenzligster Fall: Der Kommissar wird mit einem Serienmörder verwechselt und schwer verletzt.

 

Der Frühling lockt Kommissar Maigret zu einem Erholungsurlaub ins ländliche Villefranche-en-Dordogne. Doch bei der Anreise hält ihn ein Mitreisender im Schlafabteil wach: Der Mann schluchzt ununterbrochen und springt dann plötzlich aus dem fahrenden Zug. Maigret folgt ihm – und wird niedergeschossen. Als er erwacht, liegt er im Krankenhaus von Bergerac, wo man ihn zunächst für einen Serienmörder, den »Verrückten von Bergerac« hält. Zwar lässt sich der Verdacht zerstreuen, doch für den Kommissar ist vorerst Bettruhe angesagt. Er ermittelt daher kurzerhand vom Krankenlager aus – mit der Unterstützung von Madame Maigret.

Maigrets 16. Fall spielt in der Dordogne.

GEORGES SIMENON
Maigret und der Verrückte von Bergerac
Originaltitel: Le fou de Bergerac
Roman
Deutsch von Hansjürgen Wille, Barbara Klau und Julia Becker
Grundlegend überarbeitete Übersetzung
Nachwort von Franz Schuh
ca. 160 Seiten | Gebunden mit Farbschnitt
ca. € (D) 17,90 | ca. sFr 24,50 | ca. € (A) 18,40
ISBN 978 3 311 12549 5 | Auch als E-Book
erscheint am 29. Juli 2021

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.