Maigrets brisantester Fall: Nach seiner Suspendierung kämpft er um seinen Ruf.

 

Ein nächtlicher Anruf reißt Maigret aus dem Tiefschlaf. Eine junge Frau bittet den Kommissar um Hilfe. Mittellos und ohne Papiere sei sie in einer Bar gestrandet. Maigret besorgt der Siebzehnjährigen nicht nur ein Hotelzimmer, er bringt das betrunkene Mädchen auch zu Bett. Am nächsten Morgen liegt eine Anzeige gegen den Kommissar vor: Belästigung einer Minderjährigen. Er wird umgehend beurlaubt. Ist Maigret in eine Falle getappt? Wer will ihn aus dem Weg räumen? Eigentlich glaubt Maigret nicht an das grundlos Böse, aber diesmal kommen ihm Zweifel.

Maigrets 63. Fall spielt im 16. und 17. Arrondissement von Paris.

GEORGES SIMENON
Maigret verteidigt sich
Originaltitel: Maigret se défend
Roman
Deutsch von Hansjürgen Wille, Barbara Klau und Mirjam Madlung
Grundlegend überarbeitete Übersetzung
ca. 192 Seiten | Gebunden mit farbigem Vorsatz
ca. € (D) 17,90 | ca. sFr 24,50 | ca. € (A) 18,40
ISBN 978 3 311 13063 5 | Auch als E-Book
erscheint am 29. Juli 2021

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.