Haben wir eigentlich schon … ISBN?

Haben wir eigentlich schon … ISBN?

Oh ja! Um genau zu sein: 100 000 Stück.

Als Schweizer Verlag haben wir uns vertrauensvoll an den Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) gewandt. In aller Bescheidenheit haben wir uns für den Kauf von 100 000 ISBN entschieden, die uns der SBVV in einem 10 000 Seiten langen PDF übermittelt hat. »Nur weil wir wenig Leute sind, heißt das nicht, dass wir wenig Bücher machen«, hörte man den Verleger raunen.

Wir sind aber nicht größenwahnsinnig geworden, sondern hatten es auf eine besonders schöne – will auch sagen: kurze – Verlagsnummer abgesehen. Und hier gilt: Wer eine kurze Verlagsnummer möchte, muss viele ISBN erwerben. Wir freuen uns sehr über unsere Verlagsnummer 311 und können es kaum erwarten, unsere Bücher damit zu schmücken: 978 3 311 …

Der SBVV weiß offenbar um die Produktivität Georges Simenons und hat uns – zusammen mit den 100 000 Nummern – ein ganz besonderes Bild des Schriftstellers geschickt. Hoffen wir, dass die 311 schnell in viele, viele Bücher gedruckt wird und nicht in Rauch aufgeht.

Haben wir eigentlich schon … ISBN?