Für sich sein. Innehalten. Mit sich sein.
Selbstbestimmt leben.

 

Hansjörg Schertenleib, Palast der StilleEin kleines Cottage auf einer Insel vor der Ostküste Amerikas, mitten im Winter, in der Stille. Ein Mann schaufelt Schnee, redet mit seiner Katze, beobachtet Vögel, genießt die Langeweile und zieht Bilanz über sein bisheriges Leben und Schaffen. Später macht er sich auf den Weg durch den tief verschneiten Wald zu der Kiefer, in deren Krone er einen Ausguck hat: die Welt zu schauen, die Natur, sich selbst.
»Mit wem reden wir, wenn wir allein sind? Mit uns selbst, wenn wir es können.« Hansjörg Schertenleib erzählt von den Segnungen der Stille, selbst gewählter Einsamkeit und von der Liebe, der Liebe zu den Tieren, zur Natur – und zu den Büchern. Eindringlich, wahrhaftig und schwebend leicht.

»Schertenleibs Kunst zeigt sich in der Feinheit der Zwischentöne, die er hervorbringt.«
Jörg Magenau / Deutschlandfunk, Köln

 

HANSJÖRG SCHERTENLEIB
Palast der Stille
ca. 176 Seiten | Leinen | 11,8 x 18,5 cm
ca. € (D) 18,– | ca. sFr 24,50 | ca. € (A) 18,50
ISBN 978 3 311 21013 9 | Auch als E-Book
Erscheint am 29. Januar 2020

Gerne können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.