Ein Vater, so abwesend wie allgegenwärtig. Ein Mann, so
abscheulich wie liebenswert.
Ein Mensch, so sündig wie ehrenwert.

 

KincaidMister Potter ist Analphabet und verdient sich seinen Lebensunterhalt als Taxifahrer auf den Straßen Antiguas. Er dreht seine Runden, fährt vorbei an dem Friedhof, auf dem er begraben werden wird. Die Sonne steht direkt über ihm, das Meer umgibt ihn, unterdrückte Leidenschaften erfüllen die Luft. Mister Potter will mehr erreichen als sein Vater, ein armer Fischer, und seine Mutter, die sich das Leben genommen hat. Er will in besseren Verhältnissen leben, ein eigenes Auto besitzen, Freundinnen haben und die Schulden seiner Töchter tilgen. Eine von ihnen ist Jamaica Kincaid. Nach seinem Tod wird sie seine Geschichte erzählen – mit ebenso viel Distanz wie Mitgefühl.

Mit Mister Potter lässt Jamaica Kincaid nicht nur eine schillernde literarische Figur entstehen, die so einzigartig wie typisch ist, so real wie fiktiv – im Schreiben nähert sie sich auch jener Person an, die sie nie kennengelernt hat und die ihr im Leben am meisten fehlt.

»Kincaids poetischster und ergreifendster Roman. Sie zeichnet darin das Porträt
einer in westindischen Kreisen berühmt-berüchtigten Figur, die in der Literatur
der Region jedoch auffallend abwesend ist.«
The Washington Post

JAMAICA KINCAID
Mister Potter
Aus dem Englischen von Anna und Wolf Heinrich Leube
224 Seiten | Gebunden
€ (D) 22,– | sFr 30,– | € (A) 22,60
ISBN 978 3 311 10071 3 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.