Der Klassiker der Noir Fiction – neu übersetzt von Alex Capus

 

James M. Cain: Der Postbote klingelt immer zweimalFrank Chambers ist ein Rumtreiber, und er ist abgebrannt. Eines Tages landet er vor einem Diner irgendwo im kalifornischen Nichts, betrieben vom Griechen Papadakis und seiner schönen jungen Frau Cora. Ihren Ehemann kann Cora nicht leiden, den Rumtreiber Frank dafür umso mehr. Ein Problem, das nur eine Lösung kennt, eine Lösung, die viele Probleme nach sich zieht. Solche, für die es keine Lösung gibt. Schwärzer als bei James M. Cain war die Welt selten. In diesem No Man’s Land regieren die Skrupellosigkeit, die Gier nach Sex und nach Geld. Jeder ist sich selbst am nächsten. Erlösung gibt es keine. Unerbittlich und in unvergleichlich pointierter Prosa treibt Cain seine Antihelden ins Verderben.

 

»Ohne diesen Roman wäre die populäre Kultur des 20. Jahrhunderts, die uns Amerika geschenkt hat, zweifellos ein kleines, aber kostbares Stück ärmer.«
Alex Capus

»Niemand hat je ein Buch von James M. Cain vor dem Ende beiseitegelegt.«
Saturday Review of Literature, New York

»Keiner zieht es so durch wie Cain. Hemingway nicht, ja, nicht mal Chandler.«
Tom Wolfe

 

JAMES M. CAIN
Der Postbote klingelt immer zweimal
Originaltitel: The Postman Always Rings Twice Roman
Aus dem amerikanischen Englisch und mit einem Nachwort von Alex Capus
180 Seiten | Hardcover mit Schutzumschlag
€ (D) 20,– | CHF 27,– | € (A) 20,60
ISBN 978 3 311 12001 8 | Auch als E-Book
lieferbar
Auch als Hörbuch bei DAV

Gern können Sie diesen Titel bei uns direkt bestellen.