NICHT WENIGER ALS DER BESTE KRIMINALROMAN ALLER ZEITEN

Schon Shakespeare wusste: Richard III. war ein Schurke.
Inspector Alan Grant von Scotland Yard ist da
allerdings ganz anderer Meinung.

 

Inspector Alan Grant von Scotland Yard muss mit einem gebrochenen Bein das Bett hüten – und fühlt sich wie im Gefängnis. Erbärmlicher noch, denn im Krankenhaus ist Haftverkürzung selbst bei guter Führung ausgeschlossen. Beinahe so demütigend wie die Erinnerung an seinen lächerlichen Sturz ist der schroffe Ton der Krankenschwestern. Am schlechtesten aber erträgt Grant die Langeweile. Eine Freundin rät ihm, sich an einem der vielen ungelösten Rätsel der Kriminalgeschichte zu versuchen, und versorgt ihn mit Porträts berühmter Verbrecher. Beim Anblick von Richard III., der seine Neffen ermordet haben soll, muss Grant stutzen: Keineswegs die Visage eines Mörders, befindet der erfahrene Polizist. Mit der Unterstützung eines unterbeschäftigten Historikers geht Grant der Sache nach und stellt fest: Die Beweislage ist äußerst dürftig. Grant kann der Versuchung nicht widerstehen: Vom Krankenbett aus rollt er einen über vierhundert Jahre zurückliegenden Mordfall ganz neu auf. 

 

»Ein Krimi der besonderen Art. Genial, anregend und sehr unterhaltsam.«
Sunday Times, London

»Josephine Tey gilt in der englischsprachigen Welt auch siebzig Jahre
nach ihrem Tod als ungekrönte Königin des Kriminalromans.«
Hannes Hintermeier / FAZ

 

JOSEPHINE TEY
Alibi für einen König
Originaltitel: The Daughter of Time
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Maria Wolff
256 Seiten | Gebunden
ca. € (D) 20,– | ca. sFr 27,– | ca. € (A) 20,60
ISBN 978 3 311 30035 9 | Auch als E-Book
erscheint am 25. August 2022 

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.