Warum ist die Frau im grünen Regenmantel verschwunden? Und wohin?

Lippman, RegenmantelMit ihren 35 Jahren gilt Privatdetektivin Tess Monaghan als Risikoschwangere. Wenn sie nicht ein Kind »in der Größe einer Bratwurst« zur Welt bringen wolle, wie ihre beste Freundin Whitney es wenig sensibel formuliert, solle sie besser den Anweisungen der Ärzte folgen und die verbleibenden zwölf Wochen vor der Geburt Bettruhe halten. Natürlich könnte sie jetzt all die verpassten Bücher und Filme nachholen, lieber beobachtet sie aber aus dem Fenster die Spaziergänger im Park gegenüber. Eine junge Frau in einem grünen Regenmantel und mit einem Windhund fällt ihr ins Auge. Als der Hund eines Tages allein herumläuft, vermutet Tess ein Verbrechen und fängt an zu ermitteln: vom Bett aus, mit der besten Freundin als Assistentin und mit Crow, dem Vater des Babys, der jetzt nicht nur Essen holen, sondern auch Informationen beschaffen muss. Was zu Konflikten führt, denn der sonst so moderne Crow findet, dass Tess über ihre berufliche Zukunft nachdenken sollte. Oder will sie später Kinderwagen schiebend Verdächtige beschatten? Der Haussegen hängt schief, und es kommt noch viel schlimmer …

LAURA LIPPMAN
Die Frau im grünen Regenmantel
Ein Fall für Tess Monaghan
Originaltitel: The Girl in the Green Raincoat Kriminalroman
Aus dem amerikanischen Englisch von Sepp Leeb
192 Seiten | Pappband mit Farbschnitt
€ (D) 16,90 | sFr 21,90 | ca. € (A) 17,40
ISBN 978 3 311 12514 3 | Auch als E-Book
erscheint am 25. März 2020

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.