»Ein packender Thriller, der vielstimmig von Sexismus, Rassismus und Emanzipationsbestrebungen erzählt.«
Vanity Fair

 

Wenn niemand nach dir suchtSchon vor acht Monaten ist Cleo Sherwood verschwunden. Abgesehen von ihren Eltern und ihren beiden Söhnen scheint sich niemand darum zu scheren. Im Jahr 1966 interessieren sich weder Polizei noch Öffentlichkeit oder Presse für eine schwarze Frau, die als vermisst gilt. Madeline »Maddie« Schwartz, die als Redaktionsassistentin beim Baltimore Star arbeitet, hat sich erst vor Kurzem von ihrem Mann getrennt und klare Vorstellungen von ihrer Zukunft: sich nicht länger nur darum kümmern, dass ihr Haushalt streng koscher ist, endlich sich selbst verwirklichen – und den eigenen Namen unter ihren Artikeln lesen. Als Maddie von einer Frauenleiche hört, die im Brunnen eines Parks gefunden wurde, wittert sie die Story ihres Lebens. Ihr Ehrgeiz ist geweckt. Sie ahnt nicht, wie viel Ärger ihr diese Geschichte einbringen wird – eine Geschichte, die niemand hören will.

»Laura Lippman zeigt, was Frauen in den sechziger Jahren zu sein hatten und
was sie sein wollten, in Zeiten, die alles andere als rosig waren.
Ein besonderer, ein außerordentlicher Roman.«
Stephen King

LAURA LIPPMAN
Wenn niemand nach dir sucht
Originaltitel: Lady in the Lake
Roman
Aus dem amerikanischen Englisch von Kathrin Bielfeldt und Jürgen Bürger
384 Seiten | Gebunden
€ (D) 22,– | sFr 30,– | € (A) 22,60
ISBN 978 3 311 12026 1 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.