Ein Auftragskiller wird gefühlsduselig.
Wenn das mal gut geht …

 

Sepulveda, TagebuchDas Mädchen, der Killer, die Liebe und der Tod … Ein in die Jahre gekommener Profikiller nimmt seinen nächsten Auftrag an, der ihm eine sie­benstellige Summe einbringen soll. Er hofft, dass es sein letzter ist, schließlich haben auch Killer ein Recht auf Ruhe­stand. Dumm nur, dass er gerade jetzt nicht ganz bei der Sache ist. Seit drei Jahren schon verstößt er gegen eine eiserne Regel seines Berufsstands: sich nicht auf eine amouröse Beziehung ein­zulassen, und nun hat seine Geliebte ihn für einen anderen verlassen. ­Neben Liebeskummer beginnen ihm strikt ­verbotene Fragen den Verstand zu ver­nebeln: Wer ist eigentlich dieser Mann, den er in Istanbul liquidieren soll, und warum will man ihn loswerden? Wäh­rend der folgenden sechs Tage bei einer Hetzjagd von Istanbul über Frankfurt und Paris bis nach New York und Mexi­ko verliert der Killer immer mehr seinen Auftrag aus dem Blick – und gerät dabei selbst in höchste Gefahr. Ein rasanter Kurzkrimi voll augenzwinkerndem Humor und ein großer Lesespaß.

Der Autor Luis Sepúlveda lebte seit 1996 bis zu seinem Tod am 16. April 2020 im spanischen Gijón.

LUIS SEPÚLVEDA
Tagebuch eines sentimentalen Killers
Originaltitel: Diario de un killer sentimental
Kriminalroman
Aus dem chilenischen Spanisch von Willi Zurbrüggen
96 Seiten | Gebunden mit Farbschnitt
€ (D) 14,90 | sFr 19,90 | € (A) 15,30
ISBN 978 3 311 12522 8 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.