Der Tod ist sein Ressort:
Polizeireporter Jack McEvoy ist hart im Nehmen.
Doch diesmal geht es um seinen Bruder.

 

Michael Connelly, Der PoetJack McEvoy ist Polizeireporter bei den Rocky Mountain News in Denver. Als er vom Tod seines Zwillingsbruders Sean, Detective bei der Mordkommission, erfährt, gerät sein Leben vollkommen aus dem Gleichgewicht. Die Polizei geht von Selbstmord aus: Jacks Bruder soll sich in seinem Auto erschossen haben. Einen Abschiedsbrief habe er auch hinterlassen, auf der Windschutzscheibe: Out of space. Out of time. Ein Zitat von Edgar Allan Poe. Jack glaubt nicht, dass sein Bruder sich selbst das Leben genommen hat und ermittelt auf eigene Faust. Dabei stößt er auf eine ganze Reihe ungelöster Todesfälle: Sean ist nicht der einzige Polizist, der unter ungeklärten Umständen umgekommen ist und Verse von Edgar Allan Poe hinterlassen haben soll. Jack sieht seine Zweifel an der Selbstmordthese bestätigt. Aber wer ist dieser »Poet«, der es vor allem auf Polizisten abgesehen hat? Was ist sein Motiv? Und wer wird das nächste Opfer sein?

 

»Teuflisch gut … Ein unwiderstehlicher Krimi.«
The New York Times

»Eine faszinierende neue Ermittlerfigur … Connelly erzählt nicht nur von Poeten, sondern schreibt auch wie einer – die perfekte Erzählstimme für diese eindringliche Geschichte.«
People, New York

»Packend, brillant, bewegend und intelligent!«
Los Angeles Times

 

MICHAEL CONNELLY
Der Poet
Der erste Fall für Jack McEvoy
Originaltitel: The Poet | Kriminalroman
Aus dem amerikanischen Englisch von Christel Wiemken
668 Seiten | Taschenbuch
€ (D) 15,– | sFr 20,50 | € (A) 15,40
ISBN 978 3 311 15517 1 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.