»Ich habe den Roman in einem Rutsch durchgelesen und beim Zu-Bett-Gehen das Licht angelassen.

Jeanette Winterson

 

Hill, GemäldeKarneval in Venedig, Gondeln auf dem Canal Grande, bunte Masken, Gaukler, Jongleure und Musikanten. Trotz der hei­teren Szenerie geht von dem altmeisterlichen Ölgemälde, das in Professor Parmitters Büro in Cambridge neben dem Kamin hängt, eine Bedrohung aus. An einem bitterkal­ten Januarabend erzählt der passionierte Kunstsammler seinem ehemaligen Studenten Oliver von der dunklen Macht des mysteri­ösen Venedig-Gemäldes: Menschen soll es verschlungen, Tote sichtbar gemacht haben. Eine Gräfin aus Yorkshire wollte dem Pro­fessor das Gemälde abkaufen, ganz gleich zu welchem Preis. Sie war überzeugt, ihr auf der Hochzeitsreise verschwundener Ehe­mann sei darin gefangen. Parmitter hat sich gesträubt, das allerdings bald bereut. Und Oliver ahnt nicht, dass die Geschichte sich fortschreibt und der Fluch des Gemäldes auf seinen nächsten Besitzer übergehen wird.

SUSAN HILL
Das Gemälde
Originaltitel: The Man in the Picture
Aus dem Englischen von Susanne Aeckerle
Gatsby | Geisterhand
160 Seiten | Pappband mit Prägung | 11,8 x 18,5 cm
€ (D) 18,– | sFr 24,50 | € (A) 18,50
ISBN 978 3 311 27005 8 | Auch als E-Book
lieferbar

Gerne können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.