Eine gottverlassene Gegend. Ein dunkles Gemäuer.
Die Beerdigung einer wohlhabenden Dame.
Und eine mysteriöse Frau in Schwarz.

 

Der aufstrebende junge Anwalt Arthur Kipps reist aus London in den Norden, in das kleine Dorf Crythin Gifford, um der Beerdigung einer Klientin beizuwohnen und ihren Nachlass zu regeln: Mrs. Alice Drablow von Eel Marsh House, ehedem wohnhaft in einem abgelegenen Haus im Moor. Was zunächst wie reine Routine erscheint, entwickelt sich zu einem Strudel von Ereignissen und lange gehüteten Geheimnissen, die schrecklicher sind als jeder Albtraum: ein Schaukelstuhl im verlassenen Kinderzimmer, das unheimliche Klappern von Pferdehufen, der Schrei eines Kindes im Nebel und – für Kipps das Schlimmste – immer wieder eine Frau in Schwarz. Die Einheimischen sind nicht bereit, über die beunruhigenden Ereignisse zu sprechen, und Kipps ist gezwungen, die wahre Identität der Frau in Schwarz auf eigene Faust herauszufinden. Ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit …

 

»Ihre Knie werden zittern, und es wird Ihnen kalt den Rücken herunterlaufen.«
Daily Mail

»Die Haltbarkeit ihrer Romane hat mit Susan Hills geradliniger Sprache und ihrer raffinierten Belebung bekannter Genres zu tun, aber auch mit der zeitlosen Gültigkeit ihrer Themen – Ängste, Verlust und Trauer, Machtstrukturen in Beziehungen.«
Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

SUSAN HILL
Die Frau in Schwarz
Originaltitel: The Woman in Black | Roman
Aus dem Englischen von Lore Strauß
240 Seiten | Gebunden
€ (D) 20,– | sFr 27,– | € (A) 20,60
ISBN 978 3 311 30030 4 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.