»Heute kommt Besuch. Nun wirst du einen Freund haben.«

 

Warings heißt das Anwesen in der Nähe von Derne, früher einmal ein belebter Ort, doch jetzt wohnt kaum noch jemand dort. Joseph Hopper hat Warings von seinem Vater geerbt und ist nach dem Tod seiner Frau mit seinem Sohn in das verfallene Haus eingezogen. Josephs Verhältnis zu Edmund ist unterkühlt, aber er weiß sehr wohl, dass ein Elfjähriger nicht ohne Spielgefährten aufwachsen sollte. Das tut einem Kind nicht gut. Ein Glücksfall, dass sich die verwitwete Helena Kingshaw als Haushälterin bei ihm bewirbt und bald mit ihrem ebenfalls elfjährigen Sohn Charles in Warings einzieht. Ein Glücksfall? Wirklich? Edmund betrachtet die neuen Bewohner als Eindringlinge und Charles als seinen Intimfeind, den es unter allen Umständen zu vertreiben gilt. Wie besessen verteidigt Edmund sein Revier, belauert seinen Widersacher, deckt seine Schwächen auf und macht sie sich gnadenlos zunutze. Was die Erwachsenen für ein Spiel und kindliche Streiche halten (wollen), wird bald bitterer Ernst.

»Brillant, meisterlich.«
The Guardian, London

SUSAN HILL
Wie tief ist das Wasser
Roman
Originaltitel: I’m the King of the Castle
Vormals unter dem Titel: Wieviel Schritte gibst du mir?
Aus dem Englischen von Ellen Krahe
ca. 352 Seiten | Leinen | 11,8 x 18,5 cm
ca. € (D) 22,– | ca. sFr 30,– | ca. € (A) 22,60
ISBN 978 3 311 24001 3 | Auch als E-Book
erscheint am 25. März 2020

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.