»Die meisten meiner Gedanken entwickle ich im Gespräch.«

 

Susan Sontag: The Doors und DostojewskiSusan Sontag und Jonathan Cott treffen sich 1978 zum Interview. Erst in Sontags Pariser Wohnung, dann in ihrem Loft in New York. Entstanden ist ein vielseitiges Porträt, das Susan Sontag als große und sehr agile Denkerin zeigt, vor der kaum ein Thema sicher war – Feminismus, Faschismus, Ästhetik, Ideologie, Chuck Berry oder Friedrich Nietzsche – und die sich keinen Deut um die Trennung von Hoch- und Popkultur scherte: »Rock ’n’ Roll hat mein Leben verändert.« Auch in ihr Privatleben gewährt Sontag Einblick und erzählt von ihrer Rolle als Mutter, ihrer Ehe und ihrer Krebserkrankung, die sie zu einer ihrer wichtigsten Publikationen, Krankheit als Metapher, veranlasste. Zur Sprache kommen außerdem ihre bedeutenden Essays Kunst und Antikunst und Über Fotografie. Und selbst der Humor, eigentlich nicht Susan Sontags Markenzeichen, kommt in diesem Buch nicht zu kurz.

JONATHAN COTT ist Autor zahlreicher Bücher, veröffentlichte u.a. Interviewbände mit Glenn Gould, Henry Miller und über John Lennon und Yoko Ono. Er ist redaktioneller Mitarbeiter des Rolling Stone und lebt in New York.

 

»Dieses Buch ist ein besonders großes Glück.«
Jens-Christian Rabe / Süddeutsche Zeitung

»Entspannt, souverän, ein intellektueller Genuss.«
Otto Johannes Adler / Buchkultur

 

SUSAN SONTAG
The Doors und Dostojewski
Das Rolling-Stone-Interview mit Jonathan Cott
Originaltitel: The Complete Rolling Stone Interview
Aus dem amerikanischen Englisch von Georg Deggerich
160 Seiten | Hardcover mit Schutzumschlag
€ (D) 20,– | CHF 27,– | € (A) 20,60
ISBN 978 3 311 14001 6
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.