Ein Gigant der amerikanischen Literatur zum Wiederentdecken

 

Tobias Wolff: Der KasernendiebSommer 1967: Während Boeing auf Hochtouren Bomber für den Vietnamkrieg produziert, wird vor den Kasernen gegen den Krieg demonstriert. Auch vor Fort Bragg in North Carolina, wo neue Rekruten zu Fallschirmjägern ausgebildet werden, darunter Bishop, Hubbart und Lewis. Wie so viele haben sie sich gemeldet, um der Enge der amerikanischen Provinz zu entkommen, dem Mief ihrer Elternhäuser. Die Abscheu vor dem unaufhörlichen Drill im Fort und die Panik vor den Grauen des Krieges sind das Einzige, was sie wirklich zusammenhält. Zwangsläufig mündet ihre Freundschaft – noch bevor sie eigentlich beginnt – in Entfremdung, und die Rekrutenschule wird zur Schule des Lebens.

»In Deutschland wird Tobias Wolff, einer der bedeutenden amerikanischen Realisten, noch immer unterschätzt … Der Kasernendieb ist ein makelloses Stück Literatur, so dicht, dass seine bloß hundert Seiten schwer wie nur ein ›opus magnum‹ wiegen.«
Wieland Freund / Die Welt, Berlin

TOBIAS WOLFF
Der Kasernendieb
Novelle
Originaltitel: The Baracks Thief
Aus dem amerikanischen Englisch von Frank Heibert  | Revidierte Übersetzung
ca. 140 Seiten | Leinen | 11,8 x 18,5 cm
ca. € (D) 16,– | ca. sFr 21,50 | ca. € (A) 16,50
ISBN 978 3 311 21006 1 | Auch als E-Book
erscheint am 6. Mai 2019

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns vorbestellen.