Raffinierter, provozierender, scharfsinniger –
ja, und auch erbarmungsloser wurde in der modernen
Literatur wohl selten erzählt.

 

Polen zur Zeit der deutschen Besatzung: Witold und Fryderyk, der fürchterlichen Zustände in der Hauptstadt Warschau überdrüssig, reisen auf das Landgut ihres adeligen Freundes Hipolit. Doch in der ländlichen Idylle lauert die Langeweile. Warum nicht eine Intrige spinnen? So wird Hipolits sechzehnjährige Tochter Henia zum Gegenstand eines frivolen Verführungsspiels, das den beiden Intellektuellen als Jungbrunnen dienen soll. Unter ihrer Anleitung verlässt Henia ihren faden Verlobten Wacław, einen Advokaten, und fällt dem unschuldigen Landarbeiter Karol in die Arme. (Fast) jeder verrät hier jeden, und es kommt noch schlimmer: Was als eine Art erotische Schachpartie mit lebenden Figuren beginnt, wird zusehends beklemmend und endet tödlich. Alle wichtigen Themen des großen polnischen Autors sind hier versammelt: die Sehnsucht nach Jugend, die Lust der Reife an der Unreife, die Rebellion gegen gesellschaftliche Zwänge und tradierte Formen. Ein klassischer Gombrowicz, vielleicht gar der ebenso brillante wie beklemmende Höhepunkt im Werk dieses großen Stilisten und Provokateurs.

 

»Man kann Gombrowicz nicht beschreiben, mit Artikelchen erfassen,
mit Essaylein aktualisieren, präsentieren, stolatisieren. Nur lesen:
Ferdydurke, Pornographie, Tagebuch. Komm, Leserchen, put, put, put.«

Richard Kämmerlings / Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Einer der ganz großen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts.«
Milan Kundera

 

WITOLD GOMBROWICZ
Pornographie
Originaltitel: Pornografia | Roman
Aus dem Polnischen von Renate Schmidgall
256 Seiten | Gebunden mit Schutzumschlag
€ (D) 24,– | sFr 32,50 | € (A) 24,70
ISBN 978 3 311 10104 8 | Auch als E-Book
lieferbar

Gern können Sie diesen Titel direkt bei uns bestellen.