Andy Warhol

Amerika

Mit 250 Fotografien

Originaltitel: America

Übersetzt von Nora Petroll

ca. 224 Seiten | Broschur

ca. € (D) 26,– | sFr 35,– | € (A) 26,80

ISBN 978 3 311 10054 6

Erscheint am 19. September 2024

Coverdownload 1

Beschreibung

Überall, wo er hinging, hatte Andy Warhol eine Kamera dabei. Dieser Band enthält eine Auswahl aus zehn Jahren: außergewöhnliche Aufnahmen, die die ambivalente Schönheit und die unauflösbaren Widersprüche Amerikas zeigen. Warhol fotografierte Wrestler und Politiker, die Schönen und Reichen ebenso wie Obdachlose. Viele bekannte Persönlichkeiten finden sich auf diesen Seiten: Truman Capote mit den frischen Narben nach einem Facelifting, Madonna, die sich hinter einem brünetten Bob versteckt, ein nackter Keith Haring, der gerade im Meer badet. Warhol, der als Kind osteuropäischer Einwanderer als Andrew Warhola geboren wurde und zum wichtigsten Künstler der USA avancierte, war gleichzeitig dessen bester Entlarver und Deuter.

Amerika ist eine sehr persönliche Sammlung von 250 Fotografien, durchsetzt mit Anekdoten und aphorismenhaften Reflexionen, die einem die USA besser erklären als dicke Wälzer. Das Buch, das zum ersten Mal auf Deutsch erscheint, ist eine zeitlose Momentaufnahme über Starkult, Kommerzwut, Schönheitswahn, also des American Dreams und Wahns.

Zusätzliche Informationen

Größe21,50 × 27,50 cm

Pressestimmen

»Andy Warhol schuf sein eigenes Universum und wurde zu dessen Star.« The Guardian, London