Alex Lépic / Alexander Oetker

Lacroix und die Frau in der letzten Metro

Sein siebter Fall

Kriminalroman

ca. 176 Seiten | E-Book

ca. € (D) 13,99 | € (A) 13,99

ISBN 978 3 311 70478 2

Erscheint am 20. März 2024

Auch gebunden erhältlich

Coverdownload 0

Beschreibung

Während seine Frau im hochherrschaftlichen Hôtel de Ville ihr Amt als Pariser Bürgermeisterin antritt, wird Commissaire Lacroix zu einem Tatort gerufen: Céline Cantin – blond und außergewöhnlich schön – liegt tot in ihrer Wohnung. Sie ist zurechtgemacht und trägt ein elegantes Kleid, als hätte sie eine Abendveranstaltung besucht. Ist der Täter ihr bis nach Hause gefolgt? Würgemale weisen auf ein Gewaltverbrechen hin. Aber was war das Motiv?  Ein Raubüberfall kann es nicht gewesen sein: Die teure Uhr des Opfers hat der Mörder zurückgelassen. Nach der Obduktion wird ein Sexualdelikt ausgeschlossen, und auch das Leben der Frau, die in den Galeries Lafayette arbeitete, gibt Lacroix keinerlei Anhaltspunkte. Dem Commissaire schwant Böses: Wenn die Frau ein Zufallsopfer war, kann auch der Polizei nur der Zufall helfen. Dann wird eine zweite blonde Frau tot aufgefunden …  

Pressestimmen

»Dieser Lépic kann Romane schreiben! Kaum ausgelesen, sehnt man sich nach dem nächsten! Ein neuer Meilenstein im inzwischen sehr weiten Kosmos der Kriminallektüre.«  Andreas Wallentin / WDR