Piergiorgio Pulixi

Die Insel der schwarzen Katzen

Ein Sardinien-Krimi

Originaltitel: La libreria dei gatti neri | Kriminalroman

Übersetzt von Barbara Engelmann
Übersetzt von Barbara Neeb
Übersetzt von Katharina Schmidt

256 Seiten | Klappenbroschur

€ (D) 17,90 | sFr 24,90 | € (A) 18,40

ISBN 978 3 311 12074 2

Lieferbar | Bestellen

Auch als E-Book erhältlich

Leseprobe

Coverdownload 1

Beschreibung

Ihren Namen »Die schwarzen Katzen« verdankt die kleine auf Krimis spezialisierte Buchhandlung in Cagliari im Süden Sardiniens den beiden Streunern Miss Marple und Poirot, die eines Tages hereinspaziert sind und sich hier offenbar zu Hause fühlen – der schlechten Laune von Buchhändler Marzio Montecristo zum Trotz. Ebenso gern treffen sich hier einmal in der Woche nach Ladenschluss die »Dienstagsdetektive«, eine Gruppe von selbst ernannten Krimiexpert*innen: ein melancholischer Rentner mit langem Mantel, Hut und Pfeife, eine von blutigen Thrillern besessene Greisin, ein viel zu lebhafter Franziskanermönch, der am liebsten historische Krimis liest, und ein Goth-Mädchen mit Mordphantasien. Dank ihrer kriminalistischen Expertise konnte die bunte Truppe vor einigen Jahren einen echten Fall aufklären, den die Polizei ad acta legen wollte. Nun versetzt eine Mordserie Sardinien in Angst und Schrecken, und Ispettore Flavio Caruso und Sovrintendente Angela Dimase wenden sich erneut an Marzio Montecristos Buchclub. Der »Sanduhrmörder« dringt in die Häuser von Familien ein und stellt sie, während eine Minute verrinnt, vor die grausame Wahl: Wen soll er töten – Frau oder Sohn, Mutter oder Vater? Wird es den belesenen Dienstagsdetektiven gelingen, den vermummten Unbekannten zu stoppen?

Zusätzliche Informationen

Größe12,50 × 20,50 cm

Pressestimmen

»Pulixi verbindet Spannung mit einfühlsamen Personenportraits.« DIE PRESSE am Sonntag